28-11-2020

Einlass
19:00 Uhr Beginn
20:00 Uhr

BlankWeinek – dialektig 2020

Der Sound von BlankWeinek ist eine Verbindung von Bairisch-Steirischem Folk und Chanson. Geht das überhaupt?

Auf ihrem Debütalbum „Dahoam“ wagt das Duo BlankWeinek den Spagat.

Sie haben das bairische Chanson erfunden. Behaupten BlankWeinek selbstbewusst. Doch was soll das sein? Bairisches Chanson? Wer an das französische Vorbild denkt, liegt falsch. Obwohl es ein paar Songs auf dem Album „Dahoam“ gibt, die durchaus diese Richtung einschlagen.

Die Ballade „Aufgwacht“ etwa, oder das düstere „Die Nacht“. „Wir erzählen Geschichten“, sagt das musikalische Mastermind, der Steirer Andreas Weinek. „Das ist es, was uns mit dem Chanson verbindet“. Keck mischen sie aber auch noch andere Stilelemente dazu. Bairisch Folk oder ein Schuss Country etwa. Selbst balkaneske Töne finden sich, zum Beispiel bei dem Lied „Ostwind“.

Als erste Single wurde das Liebeslied „Dann kummst Du“ ausgekoppelt. Gefolgt vom Song „Gemeinsam“, der inhaltlich nicht nur das Verbindende in Beziehungen behandelt sondern weit darüber hinausgeht. Thematisch also höchst aktuell.

Erzählt werden die Geschichten von Schauspieler Harry Blank (bekannt unter anderen in der Rolle des Mike Preissinger in der täglichen Erfolgsserie „Dahoam is Dahoam“ im bairischen Fernsehen, auch Sänger des Titellieds), fein nuanciert, je nach Stimmungslage.

Komponiert und geschrieben werden die Songs von dem österreichischen Musiker und Autor Andreas Weinek. Weinek wurde in Leoben geboren und danach in Eisenerz domestiziert. Weitere Stationen waren Linz und Wien. Seit Anfang der 90er Jahre lebt und arbeitet er in München.

Dazu wurden Gastmusiker wie Micha Braun (Haindling) oder Marlene Schuen (Ganes) eingeladen.

Für die Produktion zeichnen Flo Rein (Banana Fishbones) und der Haindling Keyboarder Michael „Mufty“ Ruff, der auch bei BlankWeinek live und auf Platte in die Tasten greift, verantwortlich.

28.11.2020
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr 

Veranstaltungsort:

Kulturzentrum neun
Elisabethstraße 9a
85051 Ingolstadt

VVK (zzgl. Gebühren): 22 € / ermäßigt (zzgl. Gebühren): 17 €
AK: 26 € / ermäßigt: 20 €

Die Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Donaukurier-Vorverkaufsstellen, im Westpark Ingolstadt, in der Tourist Information am Rathausplatz sowie über eventim.

 

Bild (c) Carsten Bunnemann


Bedingt durch die Corona-Pandemie können einzelne Konzerte abgesagt bzw. verschoben werden.

Besucher/-innen, die coronaspezifische, unspezifische Allgemeinsymptome oder respiratorische Symptome jeglicher Schwere sowie Fieber vorweisen, dürfen die Veranstaltung nicht besuchen. Ferner ist vom Konzertbesuch ausgeschlossen, wer in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatte, sich in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten hat oder in Quarantäne befindet. Besucher/-innen, die während der Veranstaltung Symptome entwickeln, müssen die Veranstaltung umgehend verlassen und dürfen das Konzert nicht länger besuchen.


02-12-2020
27-11-2020