31-10-2020

Einlass
19:30 Uhr Beginn
20:00 Uhr

Eröffnung / Verleihung Ingolstädter Jazzförderpreis an Malik Diao, Multiinstrumentalist-Jazz – Jazztage Ingolstadt 2020

Der diesjährige Preisträger des Ingolstädter Jazzförderpreises ist Malik Diao, Gründungsmitglied der Stromlos Big Band und Mitglied in zahlreichen weiteren Bands, darunter in der Schutter 9 Big Band und der Big Band der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Dort erwirbt er gerade seinen Bachelor im Fach Angewandte Musikwissenschaften und Musikpädagogik. Nebenbei studiert Malik Diao Philosophie und Neue Deutsche Literatur im Interdisziplinären Bachelor mit Profil Aisthesis.

Das Quintett Approach // Edit um den diesjährigen Förderpreisträger Malik Diao verbindet Weltmusik, Nu Jazz, Nordic Jazz und Einflüsse aus diversen elektronischen Genres zu neuer, energiegeladener und doch ruhiger Musik. Unterstützt wird er von Andreas Cordier (dr), Hanna Beyer (cel/ kb), Josef Heinl (keys) und dem Jazzförderpreisträger der Stadt Ingolstadt 2019, Lukas Lindner (trump). Für sein Preisträgerkonzert hat Diao zusammen mit Pablo Schenkel außerdem eine audioreaktive Lichtinstallation entworfen, die das Gesamtkonzept des Konzerts abrundet. Er selbst spielt abwechselnd Bass, Saxophon und Querflöte.

Live zu sehen ist der Jazzförderpreisträger 2020 am häufigsten mit seinem Ensemble Rosvita Radikal. In Kooperation mit Pablo Schenkel hat Malik Diao eine audiovisuelle Installation konzeptioniert. Sein Aufgabenbereich war vor allem kompositorisch geprägt. Das Duo Rosvita Radikal kombiniert Synthesizerflächen mit traditionellen Instrumenten zu einer Fusion aus NuJazz und IDM.

31.10.2020
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn:  20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum neun
Elisabethstraße 9a, 85051 Ingolstadt

Der Eintritt ist frei.

Bild: Malik Diao © Meryem Sener

 


Bedingt durch die Corona-Pandemie können einzelne Konzerte abgesagt bzw. verschoben werden.

Aktuelle Informationen zu einzelnen Konzerten finden Sie hier auf der Homepage: www.neun-ingolstadt.de

Besucher/-innen, die coronaspezifische, unspezifische Allgemeinsymptome oder respiratorische Symptome jeglicher Schwere sowie Fieber vorweisen, dürfen die Veranstaltung nicht besuchen. Ferner ist vom Konzertbesuch ausgeschlossen, wer in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatte, sich in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten hat oder in Quarantäne befinden. Besucher/-innen, die während der Veranstaltung Symptome entwickeln, müssen die Veranstaltung umgehend verlassen und dürfen das Konzert nicht länger besuchen.


10-11-2020