05-11-2020

Einlass
19:30 Uhr Beginn
20:00 Uhr

Rebekka Bakken & Wolfgang Muthspiel Duo – Jazztage Ingolstadt 2020

Rebekka Bakken und Wolfgang Muthspiel stehen extra für die Ingolstädter Jazztage wieder zusammen auf der Bühne und wagen einfühlsame Ausflüge in die Welt der Popmusik. Rebekka Bakken ist eine fantastische, einzigartige und unverkennbar nordische Sängerin, deren reine, glockenartige Stimme von den höchsten Höhen bis zu den sinnlichsten Tiefen aufsteigt. Die norwegische Sängerin ist auch eine Geschichtenerzählerin. „Sobald es Worte gibt, dreht sich alles um die Texte. Als Sänger sind wir nur die Liefermädchen“, wurde sie zitiert – eine grobe Untertreibung in ihrem Fall.

Sie beherrscht die Kunst, das Lied selbst ins Rampenlicht zu rücken, es in buntem Licht leuchten zu lassen, ohne sich hinter dem Lied zu verstecken. Ob Rebekka Bakken ihre eigenen Songs singt, oder Lieder von Ludwig Hirsch oder Tom Waits, Rockmusik oder intime Balladen, ob begleitet von Jazzgitarrist Wolfgang Muthspiel, einer Rockband oder einer Big Band, ihre ikonische Stimme ist sofort erkennbar. Es geht direkt unter die Haut, in den Bauch und den Kopf und direkt zum Herzen. Bei jedem Konzert bietet Bakken ihrem Publikum jede Menge Gänsehautmomente zum Genießen.

Der Gitarrist Wolfgang Muthspiel lebt in Wien und gilt als einer der einflussreichsten Gitarristen seiner Generation. Nach einer klassischen Ausbildung an der Geige entdeckt er im Alter von 15 Jahren seine Liebe zur Gitarre. Das Interesse an eigener und improvisierter Musik führt ihn schließlich zum Jazz. Nach dem Studium bei Mick Goodrick am New England Conservatory und später am Berklee College of Music in Boston tourt er zwei Jahre lang mit dem Gary Burton Quintett und erspielt sich in der Jazzszene einen hervorragenden Ruf. Ab Mitte der 1990er Jahre lebt und arbeitet er in der Jazzhauptstadt New York.

Zusammen mit Rebekka Bakken wagt er in dieser Zeit einfühlsame Ausflüge in die Welt der Popmusik, während er mit seinem Bruder das Elektronik-Projekt Muthspiel/Muthspiel verfolgt. Als begehrter Sideman fungiert er für Trilok Gurtu, Dhafer Youssef, Youssou N’Dour, Maria Joao, Dave Liebman, Peter Erskine, Paul Motian, Bob Berg, Gary Peacock, Don Alias, Larry Grenadier, John Patitucci, Dieter Ilg, das Vienna Art Orchestra und viele andere.

05.11.2020
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn:  20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum neun
Elisabethstraße 9a, 85051 Ingolstadt

VVK (zzgl. Gebühren): 30 € / ermäßigt (zzgl. Gebühren): 25 €
AK: 40 € / ermäßigt: 35 €

Die Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Donaukurier-Vorverkaufsstellen, im Westpark Ingolstadt, in der Tourist Information am Rathausplatz sowie über eventim.

Bedingt durch die Corona-Schutzmaßnahmen stehen lediglich 50 Karten im Vorverkauf zur Verfügung.

Bild: Rebekka Bakken © Andreas H Bitesnich

 


Bedingt durch die Corona-Pandemie können einzelne Konzerte abgesagt bzw. verschoben werden.

Aktuelle Informationen zu einzelnen Konzerten finden Sie hier auf der Homepage: www.neun-ingolstadt.de

Besucher/-innen, die coronaspezifische, unspezifische Allgemeinsymptome oder respiratorische Symptome jeglicher Schwere sowie Fieber vorweisen, dürfen die Veranstaltung nicht besuchen. Ferner ist vom Konzertbesuch ausgeschlossen, wer in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatte, sich in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten hat oder in Quarantäne befindet. Besucher/-innen, die während der Veranstaltung Symptome entwickeln, müssen die Veranstaltung umgehend verlassen und dürfen das Konzert nicht länger besuchen.


06-11-2020
25-10-2020