05-10-2019

Einlass
19:00 Uhr Beginn
20:00 Uhr

Werkstücke Tanz No 2

Eher experimentell als festgelegt, eher Moment als Ewigkeit, eher Work in Progress als Ergebnis: Mit den „Werkstücken Tanz“ zeigt das Kulturzentrum neun  junge, lebendige Tanzkunst. Tänzer*innen und Performer*innen sind eingeladen, ihre aktuellen Arbeiten zu zeigen und so dem Publikum einen Blick auf individuelle, entinstitutionalisierte Performancearbeit  zu erlauben.

Folgende Darstellungen werden präsentiert:

Cecilia Castellari – „PAGLIACCI“

Mit: Cecilia Castellari
Choreographie: Tiago Manquinho
Musik: Orchester Circus Roncalli, Ben Frost, Mac Quayle, Aurora

Die Weisheit des Clowns liegt darin, zu fallen und wieder aufzustehen. Es ist eine tiefgreifende Antwort auf das Hauptproblem des Todes in all seinen Formen.
Der Clown manifestiert die Schönheit der Menschheit im gegenwärtigen Moment. Glaube und Hingabe und Glaube und Hingabe und Versagen
und Fallen und Loslassen, mit Freude … und das bringt mehr Vertrauen … und Hingabe … immer und immer wieder.
„Pagliacci“ ist eine kleine Hommage an alle Künstler, die fallen und immer wieder aufstehen.
14´

 

Strado Compagnia Danza – Auszüge aus „Message in a bottle“

Mit: Ines Meißner, Marcella Centenero, Jeff Pham
Choreografie: Domenico Strazzeri
Assistenz und Training: Caterina Salvadori
Training: Ursula Frühe
Bühne: Katrin & Domenico Strazzeri
Licht: Paul Stauber
Kostüme: Christina Schlumberger
Musik: João Hoyler Correia

Im Sommer 2018 wurde in Indien – testweise – ein neues Unterrichtsfach eingeführt: Glück.
Auch in Deutschland wird die Idee seit einiger Zeit diskutiert. Denn Glück und glücklich sein sei erlernbar. Aber was ist das eigentlich – Glück?
Etwas, was Ergebnis des Zusammentreffens besonders günstiger Umstände ist? Eine günstige Fügung des Schicksals? Ein launisches Ding, nicht greifbar?
Die Strado Compagnia Danza beschäftigt sich in ihrer neuen Performance mit dem Glück, von dem es unendlich viele verschiedene Facetten gibt. Sie spürt persönlichem Glücksempfinden nach und schaut mit Charme und Humor auch auf die vielen kleinen Stückchen Glück, die in unserem Alltag unbemerkt bleiben.
8-12´

 

Strado Compagnia Danza – „Claudia“

Mit: Marcella Centenero, Ines Meißner, Jeff Pham.
Assistenz und Training: Caterina Salvadori
Training: Ursula Frühe
Licht: Paul Stauber
Kostüme: Christina Schlumberger
Musik: Bethoven Mondscheinsonate/ Domenico Strazzeri

Gern schauen wir Menschen zu, die sportliche oder tänzerische Höchstleistungen vollbringen. Wir fiebern mit, sind begeistert. Und natürlich weiß man auch, dass, wer Sport treibt, glücklicher ist. Denn Sport erhöht die Menge an Serotonin und anderen Botenstoffen wie Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin im Körper.

 

Eleisse Crouch – „Send it“

Mit: Valerie Damen, Sam Oswald, Ellen Jonhansson, Siri Persson
Choreographie: Eleisse Crouch

„Send it“ Slang for an impromptu action or activity you can execute with confidence and passion without thinking. The piece ‘Send it’ experiments with the ideas of sending and resisting. As a result many questions formed such as “What is it that is being send out?” and “Why is or isn’t there any resistance in action of sending?”
It is from the exploration of answering these questions through movement this work was created.
10´

 

05.10.2019
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum neun
Elisabethstr. 9a , 85051 Ingolstadt

VVK (zzgl. Gebühren): 11 € / ermäßigt 7 €
AK: 15 € / ermäßigt 11 €

Die Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Donaukurier-Vorverkaufsstellen, im Westpark Ingolstadt, in der Tourist-Information am Rathausplatz sowie über eventim.

 

WORKSHOPS am 05.Oktober 2019

14:00 Uhr Eleisse Crouch „Contemporary Dance Workshop“
90 Minuten / 15€

15:30 Uhr Hannes Härtl „Freies Tanzen und Bewusstsein, Zeitgenössischer Tanz und Performance Training“
90 Minuten / 20€

Ort & Veranstalter: Tanz- und Kulturwerkstatt, Infos und Anmeldung:

flamenco-ingolstadt@gmx.de


09-11-2019